Was gerade stattfindet ist, dass man zum einen die Bevölkerung spaltet, in ein rechtes und ein linkes Lager und zum anderen Zorn und Missmut auf Seiten der Rechten erzeugt, indem man im Besonderen auf politischer Seite gegen sie diskriminiert.
Eine rechte Position abzulehnen kann ich zwar nachvollziehen, aber hier wird ganz bewusst der Hass in der Bevölkerung geschürt, indem man sich dem Diskurs entzieht.
Motiv hiervon ist es, die Rechten in Deutschland damit an die Macht zu bringen, auch wenn man jetzt vorgeblich „gegen“ sie agiert, mit der Absicht der rückhaltlosen Beteiligung Deutschlands an einem potentiellen Dritten Weltkrieg, denn mit Israel hat man sich im Hass auf muslimische Menschen etwa auf Seiten der AfD bereits verbrüdert. Ein Groß-Israel ist in Planung.
Der Konflikt wird zwischen den USA / der NATO (gemeinsam mit Israel) und Russland stattfinden, in Syrien seinen Anfang nehmen, es soll jedoch „die restliche Welt bis zur völligen Erschöpfung in diesen Konflikt verstrickt werden“, der die Ausmaße eines Weltkrieges erlangen soll.
Die letztendliche Absicht ist die Ablösung der aktuellen Staats- und auch insbesondere Religionsformen durch eine neue, leichter zu kontrollierende und in ihrem Kern faschistoide, Eine-Welt-Regierung und Eine-Welt-Religion, eine Weltdiktatur.
Nach einem dritten Weltkrieg wird die Menschheit dies wollen und für einen Schritt in die richtige Richtung halten, im Unwissen darüber das ihre Manipulation von langer Hand geplant wurde.

Albert Pike, Hochgradfreimaurer, schrieb schon 1871 in einem Brief an den italienischen Politiker Giuseppe Mazzini, welcher im Britischen Museum in London zu lesen ist, von Weltkriegen:

– Der erste Weltkrieg soll dazu dienen, das zaristische Russland zu Fall zu bringen.

– Der zweite Weltkrieg wird auf nationalistischen Bestrebungen basieren, soll der Gründung des Staates Israel dienen und den Kommunismus und Atheismus stärken.

– Der dritte Weltkrieg wird durch Kontroversen zwischen muslimischen Führern und dem politischen Zionismus seinen Anfang finden. Der Rest der Welt soll jedoch, bis zur restlosen Erschöpfung auf allen Ebenen, in diesen Konflikt hineingezogen werden.

ap

Ziel ist angeblich die Weltreligionen gemeinsam mit dem Atheismus letztendlich unmöglich zu machen, um eine neue satanische Einheitsreligion zu gründen und insbesondere das protestantische Christentum gemeinsam mit dem Atheismus abzuschaffen.

lettertomazzini.jpg

Der Satanist Albert Pike hatte den, 1776 in Bayern von Adam Weishaupt gegründeten und 1785 durch Verbot wieder aufgelösten, Illuminati Orden in den Vereinigten Staaten repräsentiert.

In diesem Enthüllungsinterview spricht ein ehemaliger Banker der Illuminati, Ronald Bernard, von Ritualen an denen teilzunehmen in elitären Kreisen offenbar erwartet wird, bis hin zu rituellem Kindermord, was für ihn jedoch das Ausscheiden bedeutete und auch das er zum Whistleblower wurde:

Spekulationen, dass ein in Kalifornien jährlich abgehaltenes Sommertreffen einflussreicher Männer im „Böhmischen Hain“ (Bohemian Grove), eine geheime Fortführung dieses alten Ordens sei, halten sich bis in unsere Tage.

Insbesondere nach Videoaufnahmen von Alex Jones die belegten das diese Treffen noch heute stattfinden und hochrangige Mitglieder der amerikanischen Regierung wie die Bushs, aber auch internationale Gäste und Politiker etwa aus Europa, zu diesen exklusiven Männertreffen anwesend sind.

Es gibt ein Video von einem dort durchgeführten Ritual, der „Verbrennung des Mitgefühls“, oder „cremation of care“, bei der die Attrappe eines Kindes verbrannt wurde, die Anwesenden hochkarätigen Gäste waren vermummt. Alex Jones interviewte einen Politiker der dort anwesend war und erhält eine sehr verärgerte Reaktion auf sein heimliches Filmen des Ritualvorgangs:

Prof. Dr. Walter Veith: „Kriege auf Erden sind Kriege gegen Christus“. Siehe auch die kalifornische Bohemian Grove, die Symbolik der Eule, nicht nur auf der Dollarnote und bei PSIRAM und Prof. Dr. Veiths Vorträge zum Thema, etwa:

„Das Geheimnis der Eingeweihten“ und die weiteren Vorträge in dieser Playlist:

Advertisements